../icons/Logo.pngPraktische Elektronik

Batterie und Stromversorgung

  • Ohne Stromversorgung kommt keine Elektronik aus.
  • Wenn ein günstiges, dann das LN-1803C für 35€. Es hat aber keine elektronische Sicherung, die für Anfänger geeignet ist.
  • Das KD3005D ist rundum zu empfehlen und bietet mit 74€ ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Günstiger ist das selbst gebaute Spannungsregler-Modul für unter 20€. Allerdings mus man Löten können.
  • Am billigsten sind eine Batterie oder ein USB-Netzteil.
  • Damit bei unseren Versuchen nicht versehentlich Bauteile beschädigt werden, sollte unsere Stromversorgung gegen Überstrom gesichert sein.

Für die ersten Versuche

benötigen wir eine 5V Quelle mit bis zu 100mA.

  • eine 4,5V Batterie oder
  • ein USB-Netzteil

reichen aus.

Batterie mit Halter

Für die ersten Versuche nehmen wir am besten eine Batterie mit Halter.

AAA_Batteriehalter.png
Bild 1: Batteriehalter für 3 Mignon-Zellen (AA)

rot Plus-Pol

schwarz Minus-Pol

Der Batteriehalter der Firma Reichelt hat sogar einen Ein/Ausschalter.

  • Die Batterie liefert eine Spannung von 4,5V, die für CMOS- und viele moderne Bauelemente ausreichend ist.
  • Sie liefert keine so hohen Energien, so dass es zu gravierenden Schäden kommen kann.
  • Sie ist von der Netzstromversorgung getrennt, und dadurch elektrisch sicher.
  • Die Batterie hat den Nachteil,
  • dass die Spannung nicht stabilisiert ist, dieses stört moderne Schaltungen selten,
  • dass sie nicht über eine Strombegrenzung verfügt, wodurch bei Fehlern Bauteile zerstört werden können.

Sicherungen

Eine Sicherung ist eine sinnvolle und notwendige Ergänzung für eine Stromversorgung per Batterie. Auch andere einfache Stromversorgungen wie das umgebaute USB-Netzteil sollten damit ergänzt werden.

PTC-Sicherung

Eine PTC-Sicherung, auch selbst rückstellende Sicherung genannt, ist sehr einfach und wirkungsvoll.

  • Sie ist ein einfaches Bauelement mit zwei Anschlüssen, die beliebig angeschlossen werden können.
  • Sie schützt unsere ersten Schaltungen ausreichend.
  • Sie ist sofort nach Behebung des Fehlers wieder betriebsbereit.
  • Wir verwenden die
  • RXEF005: "LITT RXEF005" bei Reichelt für 0,31€

Die PTC-Sicherung wird einfach in die + (Plus) Leitung eingeschaltet.

Am besten wird die PTC-Sicherung auf einem Steckboard eingesetzt.

Ein Steckboard ist sozusagen der Labortisch des Elektronikers.

Ein Steckboard wird hier beschrieben und hier, wie wir auf Steckboards aufbauen.

PTC-Sicherung-LED.png
Bild 2: Steckboard mit PTC-Sicherung
  • Die beiden Leitungen links kommen von der Stromversorgung, einer Batterie oder einem umgebauten USB-Netzteil.
  • Die rote Leitung ist die + (Plus) Leitung.
  • Schwarz ist die - (Minus) Leitung.
  • Die PTC-Sicherung ist das gelbe Bauelement links oben.
  • Es verbindet die ankommende + (Plus) Leitung mit der + (Plus) des Steckboards.
  • Die PTC-Sicherung darf mit keinem anderen Bauteil in Berührung kommen.
  • Die schwarze - (Minus) Leitung wird unmittelbar an die des Steckboards angeschlossen.
  • Ganz rechts liegen zwei Drahtbrücken, die die oberen Versorgungsleitungen des Steckboards mit den unteren verbinden.
  • In der Mitte liegen eine LED mit einem Vorwiderstand.
  • Dieser Aufbau sollte immer verwendet werden, wenn Versuche durchgeführt werden.
  • Eine PTC-Sicherung kostet etwa 0,30€, das sind 8 LED oder 1 Chip.

Elektronische Sicherung

Eine elektronische Sicherung ist besser und zuverlässiger als eine PTC-Sicherung und sollte möglichst früh aufgebaut werden.

Attention idea

Für den praktischen Einstieg in die Elektronik ist es eine gute Idee, mit dem Bau einer einfachen elektronischen Sicherung auf einem Steckboard zu beginnen. Sie reicht für die ersten Praktika völlig aus.

Im Praktikum Einfache elektronische Sicherung werden wir lernen, wie eine elektronische Sicherung funktioniert.

Eine Elektronische Sicherung mit kleinem Spannungsabfall für den positiven Zweig kann aufgebaut werden. Allerdings ist dazu Erfahrung im Löten von Schaltungen notwendig. Eventuell hilft ein befreundeter Elektroniker.

USB-Netzteil

USB-Netzteile liefern eine Spannung von 5V und meistens 500mA.

Ein gebrauchtes USB-Netzteil kann man leicht an die einfache elektronische Sicherung anschließen. Dieses wird im Projekt Umbau USB-Netzteil vorgestellt.

Im Internet gibt es USB-Adapter für das Steckboard. Die Beschaffung und die Vorbereitung wird ebenfalls in Umbau USB-Netzteil beschrieben.

USB-Adapter-auf-Steckboard.png
Bild 3: USB-Adapter auf einem Steckboard

Bild 3 zeigt, wie der USB-Adapter auf einem Steckboard eingesetzt werden kann. Rechts unter dem Adapter ist in die + (Plus) Leitung eine PTC-Sicherung eingesetzt.


Attention pin

Spannungsregler-Modul

Für den Aufbau von Schaltungen reicht meistens ein Netzgerät mit einer Festspannung und einer elektronischen Sicherung. Im Projekt Spannungsregler-Modul wird ein Modul vorgestellt, das sich auf ein Steckboard setzen lässt. Es enthält eine elektronische Sicherung, die sich zwischen 20mA und 500mA einstellen lässt. Das Modul kann für unter 20€ einschließlich eines Steckernetzteils aufgebaut werden.

Attention pin

Labornetzgerät

Für den Amateure reicht meistens ein Labornetzgerät mit 0-24V und 2A völlig aus.

Ein gutes Labornetzgerät wird in Labornetzgerät vorgestellt.