../icons/Logo.pngPraktische Elektronik


Arbeiten mit einem Taschenrechner.


list.png

Arbeiten mit einem Taschenrechner

In Taschenrechner für Elektroniker wurden Taschenrechner vorgestellt.

Attention pin

Empfehlung

Von den sechs vorgestellten Taschenrechnern wurden zwei empfohlen:

  • Der HiPER Scientific Calculator für Android
  • und der CASIO FX85DEX sind für Elektroniker bestens geeignet.
  • Beide haben eine x-1 Taste
  • Sie beherrschen Klammern ( ) und
  • Präfixe (Einheitenvorsätze) wie µ k oder M
  • bei der Eingabe wie auch in der Anzeige.

Wir betrachten hier, wie wir mit dem HiPER Scientific Calculator für Android arbeiten können.

Der HiPER Scientific Calculator kann aus dem Play Store für Android installiert werden.

TaschenrechnerHiPER.png
Bild 1: HiPER Scientific Calculator für Android

HiPER Scientific Calculator konfigurieren

Ein paar Einstellungen erleichtern uns die Arbeit.

Auf Reell stellen

  • Was auch immer reell ist.
  • <MENU> <Modus>
  • Ausdrücke auswählen
  • Zahlenbereich: Reell
  • Anzeige in zwei Zeilen wie in Bild 1 und
    unten steht kein CPLX

Technisch mit Präfixen

Präfixe werden auch Einheitenvorsätze genannr.

  • Präfixe sind µ, m, k, M usw.
  • <SHIFT> <FSE>
  • Dezimalzahl-Notation: Techn. + Präfix
  • Unten in der Anzeige steht ENG SI
  • Wie in Bild 1

Werte eingeben

  • Zahlen können wie gewohnt eingegeben werden.
  • Bei Zahlen mit 10er Potenzen werden anstelle *10x
  • <EXP> x eingegeben

Beispiel

3.365*106 wird mit 3.356 <EXP> 6

1.77*10-3 wird mit 1.77 <EXP> -3

103 wird mit <EXP> 3 oder besser 1 <EXP> 3

  • aber nicht 10 <EXP> 3

eingegeben.

Werte mit Präfix

  • Bei Zahlen mit Präfix wird über <SHIFT> <EXP SI>
  • ein Menü zur Auswahl des Präfixes geöffnet.

Beispiel

27µ wird mit 27 <SHIFT><EXP SI> µ

0.1M wird mit 0.1 <SHIFT><EXP SI> M

eingegeben

2.2nF * 1.5MΩ wird mit

2.2 <SHIFT><EXP SI> n <x>
1.5 <SHIFT><EXP SI> M

berechnet und ergibt

3.3m d.h. 3.3ms

Attention >

Tasten

Im folgenden ist mit <+> gemeint, dass die Taste + betätigt wird.

  • Das gilt natürlich für alle andern Tasten
  • Zahlen werden ohne spitze Klammern notiert.

Rechen-Rezepte

Parallele Widerstände berechnen

Der Gesamtwiderstand paralleler Widerstände wird mit

  1     1    1    1
———— = —— + —— + —— + ....
Rges   R1   R2   R3

berechnet.

Die Brüche lassen eine komplizierte Berechnung vermuten.

Mit dem passenden Taschenrechner ist es jedoch ziemlich einfach.

Beginnen wir mit zwei parallelen Widerständen:

  1     1    1
———— = —— + ——
Rges   R1   R2

und R1=200Ω, R2=300Ω

<(> 200 <X-1> <+> 300 <X-1> <)> <X-1> <=>

  • Das Ergebnis ist 120.

Bei drei parallelen Widerständen mit R1=200Ω, R2=300Ω und R3=100Ω:

<(> 200 <X-1> <+> 300 <X-1> <+> 300 <X-1> <)> <X-1> <=>

  • sind es 54.545454..
Attention work

Rezept 1: parallele Widerstände

  • <(>
  • Widerstandswert eingeben
  • <X-1>
  • Für jeden weiteren Widerstand
  • <+>
  • Widerstandswert eingeben
  • <X-1>
  • Zum Schluss
  • <)> <X-1> <=>

Welchen Widerstand parallel schalten?

Oft stellt sich die Aufgabe, den Widerstand zu bestimmen, der zu anderen parallel geschaltet werden muss, um einen bestimmten Wert zu erhalten.

Wir haben eine Reihe von (eins bis ..) Widerständen R1 .., die parallel geschaltet sind.

Wir wollen einen Gesamtwiderstand Rges haben.

Welchen Widerstand Rx müssen wir parallel schalten, damit sich Rges ergibt.

 1     1     1    1    1
—— = ———— - —— - —— - —— - ....
Rx   Rges   R1   R2   R3
Attention work

Rezept 2: parallelen Widerstand hinzufügen

  • <(>
  • Widerstandswert Rges eingeben
  • <X-1>
  • Für jeden weiteren Widerstand
  • <->
  • Widerstandswert eingeben
  • <X-1>
  • Zum Schluss
  • <)> <X-1> <=>
Attention :-(

Negatives Ergebnis

Ein negatives Ergebnis ergibt sich in Rezept 2,

  • wenn die parallel geschalteten Widerstände bereits einen Wert ergeben,
  • der kleiner als Rges ist.