../icons/Logo.pngPraktische Elektronik


Arbeiten mit dem Taschenrechner.


list.png

Arbeiten mit dem Taschenrechner

In Taschenrechner für Elektroniker wurden Taschenrechner vorgestellt.

Attention pin

Empfehlung

Von den sechs vorgestellten Taschenrechnern wurden zwei empfohlen:

  • und der fx-85DE X sind für Elektroniker bestens geeignet.
  • Beide haben eine x-1 Taste
  • Sie beherrschen Klammern ( ) und
  • Präfixe (Einheitenvorsätze) wie µ k oder M
  • bei der Eingabe wie auch in der Anzeige.
Attention >

Präfixe

Präfixe sind Vorsätze für Maßeinheiten. Sie werden hinter die Zahl und vor der Maßeinheit eines Wertes geschrieben.

  • Beispiel 1000Ω = 1kΩ mit dem Präfix k.
  • Präfixe werden auch als Dezimalpräfixe oder Einheitenvorsätze genannt.

Zehnerpotenzen und Präfixe

Wir kennen die Schreibweise mit Präfixen wie µ, m, k, M usw.

Im technischen Bereich ist die Schreibweise mit 10er Potenzen üblich.

Man schreibt z.B anstelle von

1001 1.001*103
0.00012 1.2*10-4
1.001 1.001*100
1 100

In der Elektronik ist diese Schreibweise hilfreich, weil wir nicht viele Nullen vor oder hinter dem Komma schreiben und zählen müssen.

  • Die Zahl über der 10 sagt einfach, um wie viele Stellen das Komma verschoben werden muss
  • bei positiven Zahlen nach rechts,
  • bei negativen nach links.

Diese Schreibweise ist für die Elektronik nicht ganz befriedigend, weil wir mit den Präfixen wie µ, m, k, M usw. lieber Sprünge um 3 in den 10er Potenzen hätten.

  • Am liebsten haben wir jedoch die Präfixe selbst.

Damit sind Präfixe einfache Faktoren

Präfix Name Faktor 10er Potenz
p piko 1*10-12
n nano 1*10-9
µ mikro 0.000001 1*10-6
m milli 0.001 1*10-3
k kilo 100 1*103
M Mega 1000000 1*106
G Giga 1*109

10er Potenzen auf Taschenrechnern

Darstellung von 10er Potenzen

  • Heute stellen die meisten Taschenrechner 10er Potenzen wie 1.1*106 dar.
  • Einige verwenden dagegen 1.1e6

Eingabe von 10er Potenzen

  • Vor der Eingabe einer 10er Potenz muss die Taste
  • EXP
  • x10y oder
  • EXP SI bzw. OPTN 3 (Eingabe mit Präfix)

betätigt werden.

Attention pin

10er Potenzen

Wir lieben Präfixe,

aber sie hindern uns bei Berechnungen.

Wir wollen beispielsweise die Zeitkonstante τ = R * C mit C=2.2nF und R=100kΩ berechnen.

Dazu müssen wir die Faktoren für die Präfixe einsetzen:

n -> 10-9
k -> 103

also

2.2*10-9 * 100*103

Das Ergebnis ist

0.00022 oder 2.2*10-4 oder 220µ
  • Ein Taschenrechner, der Präfixe beherrscht, nimmt uns die Umrechnung ab.

Rechen-Rezepte

Parallele Widerstände berechnen

Der Gesamtwiderstand paralleler Widerstände wird mit

  1     1    1    1
———— = —— + —— + —— + ....
Rges   R1   R2   R3

berechnet.

Die Brüche lassen eine komplizierte Berechnung vermuten.

Mit dem passenden Taschenrechner ist es jedoch ziemlich einfach.

Beginnen wir mit zwei parallelen Widerständen:

  1     1    1
———— = —— + ——
Rges   R1   R2

und R1=200Ω, R2=300Ω

<(> 200 <X-1> <+> 300 <X-1> <)> <X-1> <=>

  • Das Ergebnis ist 120.

Bei drei parallelen Widerständen mit R1=200Ω, R2=300Ω und R3=100Ω:

<(> 200 <X-1> <+> 300 <X-1> <+> 300 <X-1> <)> <X-1> <=>

  • sind es 54.545454..
Attention work

Rezept 1: parallele Widerstände

  • <(>
  • Widerstandswert eingeben
  • <X-1>
  • Für jeden weiteren Widerstand
  • <+>
  • Widerstandswert eingeben
  • <X-1>
  • Zum Schluss
  • <)> <X-1> <=>

Welchen Widerstand parallel schalten?

Oft stellt sich die Aufgabe, den Widerstand zu bestimmen, der zu anderen parallel geschaltet werden muss, um einen bestimmten Wert zu erhalten.

Wir haben eine Reihe von (eins bis ..) Widerständen R1 .., die parallel geschaltet sind.

Wir wollen einen Gesamtwiderstand Rges haben.

Welchen Widerstand Rx müssen wir parallel schalten, damit sich Rges ergibt.

 1     1     1    1    1
—— = ———— - —— - —— - —— - ....
Rx   Rges   R1   R2   R3
Attention work

Rezept 2: parallelen Widerstand hinzufügen

  • <(>
  • Widerstandswert Rges eingeben
  • <X-1>
  • Für jeden weiteren Widerstand
  • <->
  • Widerstandswert eingeben
  • <X-1>
  • Zum Schluss
  • <)> <X-1> <=>
Attention :-(

Negatives Ergebnis

Ein negatives Ergebnis ergibt sich in Rezept 2,

  • wenn die parallel geschalteten Widerstände bereits einen Wert ergeben,
  • der kleiner als Rges ist.