../../icons/Logo.png

Praktische Elektronik


Wir lernen, wie elektronische Baugruppen auf Lochrasterplatinen gelötet werden.


Home

Praktikum

Aufbau von Schaltungen

Löten für Anfänger

Inhalt

Aufbau auf Lochrasterplatinen


Löten für Anfänger

Werkzeug

Die Grundausstattung Löten beinhaltet alles, was wir zum Löten brauchen. Die erforderliche Lötstation ist der weitaus teuerste Posten dieser Grundausstattung. Für Anfänger ist es deshalb eine gute Idee, für die ersten Versuche eine Lötstation zu leihen.

Wir verwenden bleihaltiges Lötzinn und müssen deshalb die folgenden Regeln beachten.

Regeln beim Löten mit bleihaltigem Lötzinn

Grundsätzlich kann bleihaltiges Lötzinn gesundheitlich schädigen. Berührung und damit verbundene orale Einnahme kann gegenüber Bleidämpfen beim Löten vernachlässigt werden. Bleidämpfe kondensieren schnell und bleiben nicht lange (Sekunden) in der Luft.

Wir müssen beachten, dass wir keine Bleidämpfe einatmen.

Lötversuche

Wer noch nie gelötet hat, sollte ein Stück Platine opfern und einige Lötinseln verzinnen:

Erste Lötversuche

Beim Löten von Platinen gibt es immer wieder das Problem, dass eine Hand fehlt: Lötkolben, Lötzinn, Bauteil und Platine.

Ein Platinenhalter reicht nicht. Irgendwelche Klemmen ebenso wenig. Die Bauteile werden am besten mit einem Schwamm (zum Reinigen von Lötkolbenspitzen) und Gummiband oder Klammern angedrückt.

Die Platine kann auch auf einem Brettchen mit winzigen Nägeln an drei Seiten fixiert werden. Das Brettchen wird auf die Bauteile gelegt und gemeinsam mit der Platine gedreht. Die Platine liegt dann auf den Bauteilen.

Eine Lötstelle herstellen

Eine Drahtbrücke einlöten

Einen Widerstand einlöten

Eine Verbindung herstellen.

Die Verbindungen stellen wir mit 0,3mm versilbertem Kupferdraht her. Zur Not geht auch 0,6mm.

Knicke einbauen.

Benachbarte Lötinseln

Verbindungen zwischen zwei benachbarten Lötinseln werden nicht mit Draht verbunden, weil beim Löten der einen die andere Lötstelle wieder schmilzt.

Verbindungen zwischen zwei benachbarten Lötstellen werden einfach per Lötbrücke verbunden.

Quadratische Lötinseln eigenen sich für diese Technik besser als runde.

Bauteil entlöten.

Den Widerstand wieder entlöten.