../icons/Logo.pngPraktische Elektronik

74HC74

Der 74HC74 enthält zwei flanken-gesteuerte D-Register.

Er ist in H-CMOS-Technik gefertigt und für Versorgungsspannungen von 3V bis 6V geeignet.

Der 74HC74N hat ein 16-poliges DIL-Gehäuse.

74HC74.png
Bild 1: Zweifach D-Register 74HC74N

Die Belegung der Pins ist bei allen 74xx74N gleich.

  • C ist der Takteingang
  • R ist der Reseteingang
  • S ist der Set-Eingang
  • D ist ein Dateneingang
  • Q ist eine Datenausgang
  • Q ist der invertierte Datenausgang von Q

Wahrheitstabelle einer Speicherzelle

S R C D Q Q
0 1 x x 1 0
1 0 x x 0 1
0 0 x x 1 0
1 1 1 1* 1*
1 1 L 0 1
1 1 0 x Q Q

Mit x ist ein beliebiger Wert (0 oder 1) und auch und gemeint.
Mit dem ist die Flanke von 0 nach 1 gemeint.
Entsprechend ist die Flanke von 1 nach 0.
Q = NOT Q

1* bedeutet, dass der Zustand instabil und später unbestimmt ist.

Maximale Taktfrequenz

Die maximale Taktfrequenz eines 74HC74 ist bei 5V 21MHz.

R-S-Register

Wenn der Takteingang CLK eines Registers nicht verwendet wird, also fest auf 0 oder 1 liegt, wirkt das Register als R-S-Register mit den Eingängen S=0 und R=0.

Wenn S=0 und R=0 sind, ist der Zustand Q=1 und Q=1 instabil, d.h. er bleibt nicht erhalten, wenn S=1 und R=1 werden. Der Zustand ist danach unbestimmt.

Schutz gegen elektrostatische Entladung ESD

Die Ein- und Ausgänge sind gegen elektrostatische Entladung ESD geschützt.

Das Prinzip der Schutzschaltung wird in CMOS- und 74HC-Schutzschaltung beschrieben.


Ähnliche Bauelemente