../icons/Logo.png

Praktische Elektronik


Sechs nicht invertierenden Treiber, Pegelwandler: 4050


Home

Bauelemente

Digital

4050

Inhalt


4050

Das 4050 enthält 6 nicht invertierenden Treiber bzw. Pegelwandler.

Es ist in CMOS-Technik gefertigt und für Versorgungsspannungen von 3V bis 18V geeignet.

Der 4050 kann am Eingang mit höheren Spannungen betrieben werden. Es sind bis +18V am Eingang erlaubt.

Es gibt auch den 74HC4050, der nur mit 3V bis 6V betrieben werden darf und eine maximale Eingangsspannung von ±15V erlaubt.

Der 4050N hat ein 16-poliges DIL-Gehäuse.

4050.png
Bild 1: Die Gatter im 4050N

Achtung: Die positive Betriebsspannung VDD liegt an Pin 1.

Wahrheitstabelle

Beispiel Buffer IC1A

Eingang Ausgang
Pin 3 Pin 2
0 0
1 1

Verwendung als Pegelwandler

Der 4050 kann als Pegelwandler verwendet werden.

  • Die Spannung am Eingang darf höher sein als die Versorgungsspannung
  • Beim 4050 sind bis +18V am Eingang erlaubt.
  • Beim 74HC4050 sind bis +15V am Eingang erlaubt.
  • Der Low-Pegel der Eingangsspannung muss dem Low-Pegel der derzeitigen Versorgungsspannung entsprechen.

Belastbarkeit der Ausgänge

  • Damit der Logikpegel gewährleistet ist, darf ein Ausgang bei 5V mit maximal 3,5mA belastet werden.
  • Wird der 4040 als Treiber verwendet,
  • können bei Low etwa 10mA in den Ausgang fließen.
  • können bei High etwa 20mA vom Ausgang geliefert werden.

Ähnliche Bauelemente